Skip to main content

Aktuelles

Mai-Britt Wiechmann übernimmt Museumsleitung

Im April hat die ZKFL-Stipendiatin Mai-Britt Wiechmann die wissenschaftliche Leitung des Museums Portal zur Geschichte in Bad Gandersheim am Harz übernommen. „Im Portal zur Geschichte kommen für mich gleich zwei Interessengebiete zusammen“, sagt die Doktorandin. „Schon während meines Studiums habe ich viel zu mittelalterlicher Kloster- und Frömmigkeitsgeschichte gearbeitet; gleichzeitig war ich für mehrere Museen in der Ausstellungskonzeption und der Bildung und Vermittlung tätig.“

An drei authentischen Ausstellungsorten in der Stiftskirche, der ehemaligen Klosterkirche Brunshausen und dem barocken Sommerschloss widmet sich das Museum der beinahe 1000jährigen Geschichte des reichsfreien Frauenstifts Gandersheim und seiner Eigenklöster. Neben dem berühmten Gandersheimer Reliquienschatz, der umfangreichen Sammlung historischer Textilien und den einmaligen barocken Wandmalereien stehen vor allem die starken Frauen der Gandersheimer Stiftsgeschichte im Vordergrund: Von der oströmischen Kaisersnichte und deutschen Mitkaiserin Theophanu über die frühmittelalterliche Dichterin Hrotsvit von Gandersheim bis hin zur Fürstäbtissin Elisabeth Ernestine Antonie von Sachsen-Meiningen und ihrer barocken Sammel- und Bauleidenschaft hat das Stift zahlreiche einflussreiche Persönlichkeiten hervorgebracht.

Seit Anfang des Jahres führt Mai-Britt Wiechmann ihr Promotionsprojekt auf Teilzeit weiter, um parallel am Museum arbeiten zu können. Ihre Dissertation zum frühen Lübecker Buchdruck ist als assoziiertes Projekt am ZKFL angesiedelt.