Skip to main content

Postkolonialer Stadtspaziergang zum Internationalen Museumstag am 19. Mai 2024

Auf den Spuren der Lübecker Kolonialgeschichte mit der ZKFL-Stipendiat:in Stella Barsch

Die Sammlung Kulturen der Welt legt am Internationalen Museumstag den Fokus auf Lübecks (Post)koloniale Geschichte. Stella Barsch führt zu Schauplätzen der lange Zeit verdrängten Kolonialgeschichte Lübecks und erzählt von den Aktivitäten Lübecker Auswanderer in den Kolonialgebieten, vom Handel mit Kolonialwaren und von den sogenannten Völkerschauen in der Hansestadt. Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen wirft Stella Barsch einen kritischen Blick darauf, wie die Kolonialzeit Lübeck selbst sowie die ehemaligen Kolonien geprägt hat und welche Auswirkungen noch heute wirksam sind.

Der postkoloniale Stadtspaziergang findet am Internationalen Museumstag zwei Mal statt und startet an der Kasse am Holstentor.

Erster Rundgang:

11.00-13.00 Uhr, Start: Kasse am Holstentor

Zweiter Rundgang:

14.00-16.00 Uhr, Start: Kasse am Holstentor

Der Eintritt und alle Angebote sind am Internationalen Museumstag kostenfrei. Anmelden können Sie sich am Tag selbst an der Kasse am Holstentor. Bitte erscheinen Sie mindestens 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung. Die Plätze sind begrenzt!

Weitere Informationen zum Internationalen Museumstag unter: https://die-luebecker-museen.de/internationaler-museumstag-2024