Skip to main content

Studium generale

Ein Forum für Weitblick

12. 02. 2020: Aminata Touré über "Koloniale Kontinuitäten und Schwarzer Widerstand"

Das Studium Generale ist eine fächerübergreifende Vortragsreihe, die sich aktuellen und öffentlich relevanten Themen widmet.  

Im vergangenen Wintersemester 2019/20 stand das Studium Generale unter dem Thema "Europa": Das Konzept "Europa" wirft Fragen auf und fordert zum Perspektivwechsel heraus. Welchen Weg sollte "Europa" gehen? Wo liegen die Konfliktzonen? Wie wird Europa von anderen Orten aus gesehen?

Das für das Wintersemester 2020/21 geplante Studium Generale zum Thema "Klimawandel" wird auf Grund der aktuellen Corona-Lage auf das Wintersemester 2021/22 verschoben. Wir hoffen, dass dann die Veranstaltungen dann in gewohnter Präsenz stattfinden können.

Konzept: Öffentliche Ringvorlesung, die vierzehntäglich mit insgesamt sieben Vortägen stattfindet.

Projektteam: Cornelius Borck, Christoph Rehmann-Sutter, Christina Schües und Birgit Stammberger (Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung / Zentrum für kulturwissenschaftliche Forschung, Universität zu Lübeck)