Skip to main content

Ehemalige Stipendiant:innen

2. Förderrunde (2015-2017)

Julia Dieckmann
Mit wissenschaftlichem Blick. Carl Julius Mildes Portraits Geisteskranker und ihr kunsthistorischer, medizin- und wissenschaftshistorischer Kontext

Julian Freche
Die Milieus in Lübeck während der Weimarer Republik

Thekla Hansen
Die Ikonografie der Seelengeleiter in Kreuzigungsdarstellungen des Mittelalters. Überlegungen zur Verbreitung und Bedeutung eines Bildmotivs

Ole Meiners
„Moralische Ökonomie“ und hansischer Handel. Vertrauen und informelle Beziehungen in merkantilen Netzwerken des 15. und 16. Jahrhunderts

Michael Schütte
Günther Tessmann und der Transfer von Wissen. Zur Ethnologie im Wissensraum Lübeck am Beginn des 20. Jahrhunderts

Sabrina Stockhusen (Abschlussförderung)
Hinrik Dunkelgud und sein Rechnungsbuch (1479 bis 1517). Lebensformen eines Lübecker Krämers an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert

Julia Willrodt (Abschlussförderung)
Zur Herstellung von Geschlecht im medizinischen Behandlungsgespräch. Visitengespräche zwischen Ärzt_innen und Patient_innen nach akutem Herzinfarkt

Miriam Stamm
„Wenn du beten lernen willst, so fahre zur See!“ Religion in der Schifffahrt des 16. bis 18. Jahrhunderts

Vanessa Zeissig (Lübecker Modell)
Performative Literatur. Neue Vermittlungs- und Inszenierungsmethoden in Literaturausstellungen

1. Förderrunde (2012-2014)

Oda Benthien (Lübecker Modell)
Ökologisch wertvolle Kulturlandschaft im Klimawandel. Untersuchungen im Lübecker Naturschutzgebiet „Dummersdorfer Ufer“

Sandra Braun
Antwerpener Retabel im Ostseeraum. Südniederländische Altarbildwerke als Teil der „Hansekultur“

Maria Dillschnitter
Die Hörgeräteversorgung im Spiegel von Wissen und Technik. Eine soziologische Studie zur Wissensvermittlung in der Hörgeräteanpassung

Nadine Garling
Jüdisches Leben in Lübeck 1852–1918. Eine Untersuchung zur ökonomisch-sozialen Situation der Lübecker Juden und zur religiös-kulturellen Entwicklung der Gemeinde.

Marco Mauerer
Strategien der Weltbewältigung. Hans Blumenberg und der Mythos

Diana Schweitzer
Vom Augusterlebnis zur „fehlenden“ Novemberrevolution. Eine Untersuchung zu Lübeck im Ersten Weltkrieg.

Christian Volkmann
Der Aufstieg zum „König Dichter“. Emanuel als literarischer Repräsentanten seiner Zeit

David Keller (nach 3 Monaten Wechsel ans IMGWF)
Person und Form. Eine Wissens- und Mediengeschichte der Persönlichkeitsdiagnostik

Miriam Hoffmann (Abschlussförderung)
Studien zur Lübecker Tafelmalerei von 1450 bis 1520

Julia Wittmer (Lübecker Modell)
Das Ungenaue erleben. Museale Vermittlung im Günter Grass-Haus durch Einsatz digitaler interaktiver Medien

Viktoria Krason (Lübecker Modell)
Günter Grass' Bildkunst in ihrem literarischen Kontext. Eine interdisziplinäre Untersuchung im Umkreis der „Danziger Trilogie“ und des „Butt“